21
März
2019
|
07:30
Europe/Amsterdam

Fastned eröffnet Schnellladestation in Pilsting an der A92

Zusammenfassung

Fastned, das Schnellladeunternehmen, welches ein europäisches Netzwerk von Schnellladestationen aufbaut, eröffnet heute die elfte Ladestation in Deutschland. Die Schnellladestation befindet sich in Pilsting an der A92, Richtung Deggendorf, und ist neben einer 50 kW-Ladesäule auch mit zwei 175 kW-Schnellladesäulen ausgestattet, welche auf 350 kW aufgerüstet werden können. Diese leistungsstarken Ladesäulen sind in der Lage, Elektrofahrzeuge bis zu 100 mal schneller aufzuladen als zu Hause. Fastned verwendet 100% erneuerbaren Strom und bedient alle Elektrofahrzeuge.

Fastned hat das Ziel in Europa ein Netzwerk von über 1.000 Schnellladestationen zu errichten, wovon mehrere Hundert in Deutschland liegen werden. Die ikonischen, überdachten Stationen befinden sich an verkehrsreichen Standorten entlang von Autobahnen und in Städten. Die Mission von Fastned besteht darin, dem Elektrofahrer Freiheit zu geben und damit den Übergang zum Elektrofahren zu beschleunigen. Fastned betreibt derzeit 89 Ladestationen in den Niederlanden und Deutschland. Zurzeit baut das Unternehmen Schnellladestationen in den Niederlanden, Deutschland und Großbritannien und bereitet die Expansion in Belgien und der Schweiz vor.

 

"Nach der erfolgreichen deutschen Energiewende kommt nun die deutsche Autowende. In den nächsten Jahren werden die deutschen Fahrzeughersteller wie Porsche, Audi, Volkswagen, BMW und Mercedes voll elektrische Modelle auf den Markt bringen, welche mit hoher Leistung laden können. Das ist eine große Herausforderung und zugleich Chance für die Automobilindustrie und Ladeunternehmen wie Fastned. Gemeinsam mit Gemeinden, Grundeigentümern und Zulieferern bauen wir die Ladeinfrastruktur, die benötigt wird um diese Autos mit der Kraft aus Sonne und Wind laden zu können.”
Bart Lubbers, Mitgründer von Fastned

Bei Fastned können alle voll elektrischen Autos superschnell mit 100% erneuerbarer Energie laden. Einen Ladevorgang kann man mit der Fastned-App, einer Ladekarte oder sogar ganz automatisch mittels Autocharge starten. Zum Bezahlen können fast alle Ladekarten, ein Bankkonto oder eine Kreditkarte verwenden werden.

Über Fastned:

Die Mission von Fastned ist es, den Fahrerinnen und Fahrern von Elektrofahrzeugen Freiheit zu geben und den Übergang zum elektrischen Fahren zu beschleunigen. Aus diesem Grund baut Fastned ein europäisches Netzwerk von tausend Schnellladestationen auf. Hier können Fahrerinnen und Fahrern von Elektrofahrzeugen mit Strom aus Sonne und Wind in 15 Minuten eine Reichweite von bis zu 200 km erzielen. Fastned verfügt über 115 Schnellladestationen in den Niederlanden, Deutschland und dem Vereinigten Königreich. Alle Stationen sind 24/7 für die Öffentlichkeit zugänglich. Jeder kann mit einer Ladekarte oder mit einer Bank- oder Kreditkarte über die Fastned-App bezahlen. Fastned ist an der Euronext Amsterdam gelistet (Ticker AMS: FAST). Weitere Informationen: fastnedcharging.com