Amsterdam,
04
November
2020
|
15:35
Europe/Amsterdam

Fastned gewinnt im Staatsrat

Minister darf nicht einfach Genehmigungen für Ladesäulen an Autobahnraststätten und -tankstellen erteilen

Zusammenfassung

Fastned, das niederländische Schnellladeunternehmen für Elektrofahrzeuge, hat in höherer Instanz ein Gerichtsverfahren gewonnen, in dem es die ausschließliche Erteilung von Genehmigungen für Ladesäulen als zusätzlichen Service an Autobahnraststätten und -tankstellen angefochten hat. Der Fall war bereits vom Bezirksgericht Nord-Holland zugunsten von Fastned entschieden worden.

Der Staatsrat, das höchste Verwaltungsgericht der Niederlande, entschied heute, dass der Minister für Infrastruktur und Wasserwirtschaft keine Genehmigungen für Ladesäulen als zusätzliche Dienstleistung ausschließlich für Tankstellen und Autobahnraststätten reservieren darf. In dem Fall ging es um eine Autobahnraststätte, die die Erlaubnis erhielt, sechs Ladesäulen auf der Raststätte Den Ruygen Hoek-Oost entlang der A4 in der Nähe des Flughafens Schiphol zu installieren.

Bereits 2012 erwarb Fastned im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung Genehmigungen für den Bau und Betrieb von Schnellladestationen als Grundversorgung entlang der Autobahnen in den Niederlanden. Danach erteilte der Minister für Infrastruktur und Wasserwirtschaft weiterhin Genehmigungen für Schnellladestationen als zusätzliche Dienstleistung ausschließlich für Tankstellen und Autobahnraststätten. Fastned erhob Einspruch gegen diese Genehmigungen mit der Begründung, dass sie zu ungleichen Wettbewerbsbedingungen führen würde.

"Wir begrüßen es sehr, dass der Staatsrat unserer Argumentation in diesem Fall zugestimmt hat. Sie bietet eine solidere Grundlage für Investitionen und schafft einheitliche und kompetitive Wettbewerbsbedingungen, die den Ausbau der Ladeinfrastruktur beschleunigen werden. Das ist gut für den Übergang zur Elektromobilität."
Michiel Langezaal, Geschäftsführer von Fastned
Über Fastned

Die Mission von Fastned ist es, den Fahrerinnen und Fahrern von Elektrofahrzeugen Freiheit zu geben und den Übergang zum elektrischen Fahren zu beschleunigen. Aus diesem Grund baut Fastned ein europäisches Netzwerk von 1.000 Schnellladestationen auf. Hier können Fahrerinnen und Fahrer von Elektrofahrzeugen mit Strom aus Sonne und Wind in 15 Minuten eine Reichweite von mehr als 300 km erzielen. Fastned verfügt über 128 Schnellladestationen in den Niederlanden, Deutschland, Belgien und dem Vereinigten Königreich. Alle Stationen sind rund um die Uhr (24/7) für die Öffentlichkeit zugänglich. Fastned ist an der Euronext Amsterdam gelistet (Ticker AMS: FAST). Weitere Informationen: fastnedcharging.com.